top of page
Bunte Natur
Infopathie M-I Mitochondriopathie

SiriSana Infopathie M-I Mitochondriopathie 

Ist informativ auf ein ausgeglichenes Zell-Milieu ausgerichtet.

Dieses ist eine noch tiefere liegende und meistens unerkannte Störung, wobei "Das Licht des Lebens buchstäblich ausgeht". Mitochondrien kann man zum Verständnis als "kleine Kraftwerke" in unseren Zellen bezeichnen, die ununterbrochen die Zell- und Lebensenergie, das ATP (Adenosintriphosphat) produzieren. So befinden sich in einer Herz-Zelle 5000 - 8000 Mitochondrien, in einer Leber-Zelle bis zu 1800 - 2000. Hier wird Lebensenergie ständig produziert. Fallen durch toxische Einflüsse diese Mito­chondrien mehr und mehr aus, kommt es zu Multisystem­ Erkrankungen unterschiedlichster Art, selbst zu Lähmungserscheinungen und Tremor, wie bei Parkinson. Auffallend sind die totalen Erschöpfungszustände und multiple Störungen im ganzen Körper, auch führt eine Mitochondriopathie oft zur Tumorbildung. Das Infopathikum® MI kann ergänzt werden mit verschieden Nahrungsmitteln wie z.B. Mitochondrium forte PRO nach Dr. med. Michalzik - Q10, Acetyl-L-Carntin, NADH, Rhodiola rosea, Phosphatidylserin, Glutathion, Cordyceps - ohne Zusatzstoffe - von BIOTIKON®. Doch um den "Motor" in den Zellen wieder in Gang zu bringen, sind oft Infusionen einer Cellsymbiosis nach Dr. Kremer notwendig, sog. HP-Protokoll-Lösungen. Ein mit der Mitochondriopathie erfahrener Therapeut sollte unbe­dingt zu Rate gezogen werden, da auch begleitend in den Zellen ein „Nitrosativer- und Oxidativer Stress" entsteht.Äußerst wichtig erscheint mir hier der Hinweis, wie meine dunkel­feldmikroskopische Beobachtung zeigt, dass sich oft in den Körperzellen Endobionten befinden, d.h. parasitäre Wuchsformen der Symbionten. Die parasitären Entwicklungsstadien leben aber vom ATP, und ihre Stoffwechselgifte zerstören die Mitochon­drien... Also wäre es sinnvoll, auch eine diesbezügliche Untersuchung und Therapie in meinem Sinne.   E.S. Scheller

Hinweis:Zu Einzel- Infopathien sollte immer das Urmineral - Zeolith (Klinoptilolith) eingenommen werden, um die freiwerdenden Gifte im Körper zu binden und auf natürliche zu verlassen.Zu allen Einzel-Infopathien und Infopathie Triologie sollten unterstützend die Basenmittel, wie z.B. Dr. Jacobs Basenpulver gegen die Bindegewebsübersäuerung und OSIBA (Firma Emiko, blaue Flasche), gegen die Übersäuerung in den Zellen eingenommen werden.Der Körper wird sich somit von den krankmachenden Säuren befreien.Ohne Säuren und Gifte im Körper kann keine Krankheit existieren.

Inhalt:
​​​​​​​50 ml im Milchglas mit Pipette. 100% kolloidales Siliziumdioxid.

Infopathie M-I Mitochondriopathie

88,00 CHF Regularna cena
79,20 CHFCena Rabatowa
bez PTU

100% kolloidales Siliziumdioxid.

bottom of page