Bildschirmfoto 2021-11-08 um 17.21.04.png

Urmineral-Zeolith

URMINERALIEN- Zeolith Meister der Entgiftung.

Was ist URMINERAL - Zeolith?

Zeolith ist ein mikroporöses Vulkangestein, also ein Gestein mit winzigen Poren, die einst durch vulkanische Gaseinschlüsse entstanden sind. Zeolith entgiftet mittels Ionenaustausch Stoffwechselabfallprodukte.

URMINERAL - Zeolith entgiftet mittels Adsorption

Über die Adsorption werden beispielsweise auch Bakteriengifte vom Zeolith entgiftet, außerdem Zytokine (entzündungsfördernde Stoffe), freie Radikale und Stoffwechselabfallprodukte.

 

Zeolith führt durch Ionenaustausch außerdem dem Menschen notwendige Mineralien zu.

Die nachgewiesene Ionenaustauschfunktion und die adsorptiven Kräfte werden nun auch zum Wohle des Menschen genutzt, um dem Körper Stoffwechselabfallprodukte und freie Radikale zu entziehen.

 

Das Urmineralien Klinoptilolith in zeolitischer Form ist ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel mit 3-facher Wirksamkeit:

✓  Das Pulver versorgt den Körper mit lebenswichtigen Mineralien.

✓  Das Pulver entsorgt Umweltschadstoffe und Stoffwechselabbauprodukte über den Darm.

✓  Das Pulver stärkt die Selbstheilungskräfte des Körpers

("Silizium-Effekt").

Das URMINERAL  (Klinoptilolith in zeolitischer Form)​ verfügt gleich über mehrere Mechanismen, mit denen es den menschlichen Körper von Giften befreien kann. Dies wird dadurch völlig unproblematisch über den Darm ausgeschieden und belastet somit den Körper nicht mehr.

Ähnlich wie bei einem Schwamm bindet Zeolith Giftstoffe an sich:

  • Säuren

  • Schwermetalle

  • Darmgase

  • Bakteriengifte

  • Schimmelpilzgifte und viele mehr.

Hippokrates

Mensch und Natur

„Der Arzt behandelt, aber es ist die Natur die heilt“

URMINERALIEN wird aus natürlichen Sedimentgesteinen von Klinoptilolith Zeolith (>88%) durch Hightech-Fertigungsprozesse mit konstanter Qualitätskontrolle hergestellt. 

Produktionsstätte SanoViva AG

Der Schlüssel zum Erfolg:

  • ✓  Hightech-Verarbeitung

  • ✓  Erhalten einer extrem hohen

    Adsorptiostruktur, die die Schaffung einer hohen Kationenaustauschkapazität fördert;

Siliziummangel verursacht eine Reihe von Erkrankungen 

  • u.a. Demenz, Gelenkschmerzen, Osteoporose, Arteriosklerose und Hauterkrankungen. Wer regelmäßig siliziumhaltige Mineralien – wie z.B. das Klinoptilolith in zeolitischer Form zu sich nimmt, kann sich vor vielen Erkrankungen schützen.

Zitat: Prof. em. Dr. med. Dr. med. habil. Karl Hecht

Bild_2021-12-22_201124.png